Skip to main content

Kinder mit Fetalen Alkoholspektrumstörungen (FASD) – Gruppen-Clown oder Systemsprenger?

Veranstaltungsbeschreibung

Kinder mit FASD stellen ihr Umfeld vor besondere Herausforderungen: Sie zeigen Verhaltensauffälligkeiten, mangelnde Impulskontrolle, kaum Bewusstsein für Regeln und soziales Miteinander, Vergesslichkeit und sind insgesamt schwierig in Gruppen zu integrieren. Diese und weitere Auffälligkeiten sind Folgen der Alkoholschädigung bereits während der Schwangerschaft und werden als FASD zusammengefasst. Ziel des Seminars ist es, grundlegendes Wissen über FASD zu vermitteln, Einblicke in pädagogisch-therapeutische Interventionen zu geben sowie sozialrechtliche Fragen und gelingende Systemübergänge zu erörtern.

Referent/in

Matthias Falke, Susanne Falke

Thematische Zuordnung

Beteiligung von Kindern, Eltern und Fachkräften, Integration und Inklusion

Einschätzung des Niveaus

Basiskurs (Grundinformationen, Orientierungswissen)

Zielgruppe

Leitungen und stellvertretende Leitungen, Fachberater/-innen und Koordinator/-innen von Familienzentren und Kitas, Trägervertreter/-innen

Weitere Angaben

Datum

07.02.2019

Veranstaltungsort

Bürgerhaus Köln Kalk, Mühlheimer Str.58, Köln

Veranstalter

Institut für soziale Arbeit e.V.

Teilnehmerzahl

15-22

Gebühren

Tagungsgebühr: 150,00 €, Verpflegung: 0,00 €

Anmeldeschluss

01.02.2019

Ansprechpartner/in

Lena Deimel (inhaltlich), Benedikt Ratermann (organisatorisch)

Telefonnummer

0251-2007990

Email

lena.deimel[@]isa-muenster[.]de, benedikt.ratermann[@]isa-muenster[.]de

Link zur Anmeldung

www.isa-muenster.de