Skip to main content

Fetale Alkoholspektrumsstörungen: Diagnostik- Beratung- Perspektiven

Veranstaltungsbeschreibung

Zu den Fetalen Alkoholspektrumsstörungen (FASD) gehören außer dem Vollbild Fetales Alkoholsyndrom (FAS), das partielle Fetale Alkoholsyndrom (pFAS), die alkoholbezogene entwicklungsneurologische Störung (ARND) und die alkoholbezogenen Geburtsdefekte (ARBD). Die Prävalenz von FASD in Deutschland ist sehr hoch. Viele betroffene Kinder und Jugendliche werden jedoch nicht oder fehldiagnostiziert. Die Fetalen Alkoholspektrumsstörungen sind gekennzeichnet durch eine intra-uterine alkoholtoxische Schädigung des Gehirns, die sich negativ auf Körperwachstum, Entwicklung, Verhalten, Kognition und andere Alltagsfunktion auswirken kann. Die Schädigung ist irreversibel, besteht damit lebenslang, die Funktion und Alltagsbeeinträchtigung der Betroffenen kann durch frühe Diagnostik und individuelle Förderung positiv beeinflusst werden. Im Seminar werden Diagnostik, Beratung und Perspektiven zu diesem Krankheitsbild thematisiert.

Referent/in

Dr. med. Nicola Coenen-Englert

Thematische Zuordnung

Dokumentation & Diagnostik, Integration & Inklusion

Einschätzung des Niveaus

Basiskurs (Grundinformationen, Orientierungswissen)

Zielgruppe

Leitungskräfte von Familienzentren, Mitarbeiter/-innen von Familienzentren, Kooperationspartner

Weitere Angaben

Datum01.07.2019 (10:00 – 17:00 Uhr)
VeranstaltungsortKöln

Veranstalter

Das Fortbildungszentrum Köln/Kalk

Teilnehmerzahl

max. 18

Gebühren

200,00 Euro / 160,00 Euro (Frühbucherpreis bis 01.06.2019)

Anmeldeschluss

Anmeldung bis Seminarbeginn möglich

Ansprechpartner/in

Christa Rothes

Telefonnummer

0221-2780524

Email

mail[@]dasfortbildungszentrrum[.]de

Link zur Anmeldung

https://dasfortbildungszentrum.de/kursprogramm/2019-048-fetale-alkoholspektrumsstoerungen-diagnostik-beratung-perspektiven/