Skip to main content

Musik in der Therapie frühkindlich autistischer Kinder

Veranstaltungsbeschreibung

Um mit Kindern mit Autismus gemeinsam zu singen oder Musik zu spielen, muss man die Anforderungen, die Musik auf dem Hintergrund ihrer Behinderung stellt, einschätzen können. Oft geht es in der Therapie dann nicht mehr darum, neue Fähigkeiten zu entwickeln, als vielmehr die vorhandenen weiter anzuregen und zu einem gemeinsamen Erlebnis zu gestalten. Die Personen, die mit frühkindlich autistischen Kindern arbeiten, sind dann diejenigen, die die Fähigkeiten der Kinder schätzen lernen und nach Wegen einer individuellen Anregung suchen, die auf den Interessen der Kinder aufbaut. •Wie kann man musikalisches Verhalten beobachten und unterstützen?
•Wo liegen die spezifischen Schwierigkeiten oder auch Grenzen des miteinander Singens und/oder Spielens?

Referent/in

Dipl.-Musikth. Iris Diepers-Perez; ATZ Köln

Thematische Zuordnung

Integration & Inklusion, Bedarfsgerechte Angebotsgestaltung

Einschätzung des Niveaus

Aufbaukurs (Vorkenntnisse erforderlich)

Zielgruppe

Mitarbeiter/-innen von Familienzentren, Kooperationspartner

Weitere Angaben

Datum14.06.2019 (09:30 - 17:00 Uhr)
VeranstaltungsortKöln

Veranstalter

Das Fortbildungszentrum Köln/Kalk

Teilnehmerzahl

max. 20

Gebühren

190,00 Euro / 155,00 Euro (Frühbucherpreis bis 14.05.2019)

Anmeldeschluss

Anmeldung bis Seminarbeginn möglich

Ansprechpartner/in

Christa Rothes

Telefonnummer

0221-2780524

Email

mail[@]dasfortbildungszentrum[.]de

Link zur Anmeldung

https://dasfortbildungszentrum.de/kursprogramm/2019-040-musik-in-der-therapie-fruehkindlich-autistischer-kinder/