Skip to main content

Kinderschutz in Kitas und Familienzentren gestalten

Veranstaltungsbeschreibung

Aktiver Kinderschutz sollte nicht zuletzt durch gesetzliche Rahmenbedingungen in Kindertageseinrichtungen und Familienzentren fest verankert sein. Was in der Fachdiskussion selbstverständlich klingt, zeigt sich jedoch teilweise gar nicht so einfach in die Praxis integrierbar.
Wie muss Kinderschutz in der Einrichtung strukturell verankert sein, damit die Fachkräfte den Schutzauftrag nach § 8a SGB VIII wahrnehmen können? Wo liegen die Grenzen zwischen Elternrecht und Kindeswohl? Wie spreche ich Beobachtungen und Wahrnehmungen gegenüber den Eltern an? Welche Haltung ist gegenüber Eltern hilfreich? Welche Schritte sind sinnvoll, wenn ich einen Verdacht auf Kindeswohlgefährdung habe? Wie vernetze ich mich im Helfersystem? Was sagt der Datenschutz zum Austausch zwischen Fachkräften und Institutionen?
Neben der Auffrischung der gesetzlichen Grundlagen wird es in der Veranstaltung um die Diskussion und Erörterung dieser Fragestellungen anhand von Fallbeispielen gehen. Deshalb sind die TeilnehmerInnen aufgefordert eigene Fallbeispiele einzubringen, die gemeinsam kollegial beraten werden.
Ziel ist es, Ideen für praktikable Handlungsoptionen sowie deren Voraussetzungen zu entwickeln, um sie für die eigene Einrichtung nutzbar machen zu können.

Falls Sie sich in der (Re)Zertifizierung befinden, könnten Sie sich diese Veranstaltung für die Aufbauleistung 1.16 anrechnen lassen

9.30 Anreise/ Stehkaffee
10.00 Uhr Seminarbeginn
13.00 Uhr Mittagspause
17.00 Uhr Seminarende

Referent/in

Lena Deimel, Master of Arts Jugendhilfe, Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für soziale Arbeit e.V.

Thematische Zuordnung

Kinderschutz & Prävention

Einschätzung des Niveaus

 

Zielgruppe

 

Leitungskräfte und MitarbeiterInnen aus Kitas und Familienzentren

Weitere Angaben

Datum13.03.2019
VeranstaltungsortAkademie Franz-Hitze-Haus, Münster

Veranstalter

Institut für soziale Arbeit e.V.

Teilnehmerzahl

16-22

Gebühren

Tagungsgebühr: 150,00 €, Verpflegung: 0,00 €

Anmeldeschluss

01.03.2019

Ansprechpartner/in

Lena Deimel (inhaltlich), Katrin Pöhler (organisatorisch)

Telefonnummer

0251-2007990

Email

lena.deimel[@]isa-muenster[.]de, katrin.poehler[@]isa-muenster[.]de

Link zur Anmeldung

www.isa-muenster.de