Skip to main content

Dyskalkulie oder Das Kind vor dem Brunnen - Früherkennung und Förderung im Umfeld von Kindergarten, Einschulung, Inklusion

Veranstaltungsbeschreibung

Das Seminar gibt zunächst eine Einführung in die Entwicklungsprozesse, die zum richtigen Rechnen oder zur Rechenschwäche führen. Wie unterschiedlich Symptomatik, Diagnostik und Behandlung von Dyskalkulie ausfallen, wird anhand vieler Beispiele veranschaulicht. Anschließend geht es um Möglichkeiten der Früherkennung und Frühförderung bei mathematischen Lernschwierigkeiten. Besonderes Augenmerk wird auf die Überprüfung der mathematischen Schulreife sowie auf die rechnerischen Grundlagen im Einschulungsjahr gelegt.  Es werden förderdiagnostische Sequenzen vorgestellt, mit deren Hilfe Ansätze einer Fehlentwicklung des mathematischen Verständnisses aufgedeckt werden können.
Die Teilnehmer*innen werden angeleitet, diese Übungen selbständig durchzuführen, um betroffene Kinder frühzeitig und gezielt fördern zu können.

Referent/in

Dipl.-Päd. Ulf Grebe

Thematische Zuordnung

Dokumenation & Diagnostik, Integration & Inklusion

Einschätzung des Niveaus

Basiskurs (Grundinformationen, Orientierungswissen)

Zielgruppe

Mitarbeiter/-innen von Familienzentren, Kooperationspartner

Weitere Angaben

Datum22.05.2019 (09:00 – 16:00 Uhr)
VeranstaltungsortKöln

Veranstalter

Das Fortbildungszentrum Köln/Kalk

Teilnehmerzahl

max. 20

Gebühren

200,00 Euro / 160,00 Euro (Frühbucherpreis bis 22.04.2019)

Anmeldeschluss

Anmeldung bis Seminarbeginn möglich

Ansprechpartner/in

Christa Rothes

Telefonnummer

0221-2780524

Email

mail[@]dasfortbildungszentrum[.]de

Link zur Anmeldung

https://dasfortbildungszentrum.de/kursprogramm/2019-032-dyskalkulie-oder-das-kind-vor-dem-brunnen-frueherkennung-und-foerderung-im-umfeld-von-kindergarten-einschulung-inklusion/