Kinder- und Familienzentrum „BLAUER ELEFANT“ Zollverein, Essen

Die Einrichtung in Trägerschaft des Essener Kinderschutzbundes wurde 1991 eröffnet und stellte 2006 120 Plätze für Kinder von zwei bis sechs Jahren zur Verfügung. Von Beginn an war die enge Kooperation zwischen Kindertagesstätte und Erziehungsberatungsstelle konzeptionell verankert. 1999 wurde – erstmalig in Nordrhein-Westfalen – der Einrichtung das Qualitätssiegel des Bundesverbandes des Deutschen Kinderschutzbundes „BLAUER ELEFANT“ verliehen. Charakteristisches Qualitätsmerkmal des BLAUEN ELEFANTEN sind: „Viele Hilfen aus einer Hand“. 2006 gehörte das Kinder- und Familienzentrum zur Spitzengruppe des „Dreikäsehochs“, einem Preis der Bertelsmann Stiftung. Die Einrichtung setzt sich zusammen aus:

  • Einer Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche,

  • einem Kinder- und Jugendtreff,

  • einem pädagogischen Mittagstisch,

  • 120 Tagesplätzen für Kinder zwischen zwei und sechs Jahren und Kooperationspartnern im Stadtteil.
     

Der „BLAUE ELEFANT“ ist stark für Kinder

  • Betreuung

    • Erweiterte und bedarfsorientierte Öffnungszeiten

    • Angebote auch am Wochenende

    • Ferienfreizeiten

    • Notdienst während der Sommerferien

    • Vermittlung von Tagespflege und Notfallmüttern

  • Gesundheitsvorsorge

    • Ausgewogene Ernährung

    • Bewegungsangebote

    • Sprach-, Ergo- und Lerntherapie

    • Kooperation mit Ärzten und Institutionen

    • Koordination / Begleitung von Arztbesuchen und Diagnostikterminen

  • Bildung für Kinder

    • Voraussetzung: regelmäßige Besuch der Einrichtung

      • Gewährleistung über einen täglichen Fahrdienst

    • Raumgestaltung und Materialbereitstellung

    • Themenspezifische Projektarbeit

    • Sprachförderung

    • Begegnungsjahr (verbindliche Kooperation mit der Grundschule)

  • Kinder- und Jugendtreff, pädagogischer Mittagstisch

    • Hausaufgabenbetreuung

    • Individuelle Lernförderung

    • Tägliche Mahlzeiten

    • Gemeinsame Freizeitgestaltung, auch am Wochenende und in den Ferien
       

Der „BLAUE ELEFANT“ ist zuverlässig für Eltern

  • Bildung für Eltern

    • Erziehungspartnerschaft

    • Kontinuierliche Elterngespräche auf Basis der Bildungsdokumentation

    • Hausbesuche

    • Familienfreizeiten (einwöchig)

    • Themenspezifische Elternkurse

      • Elternkurs: Starke Eltern – Starke Kinder

      • Eltern-Kind-Gruppe

      • Kochkurse

  • Gemeinschaftsfördernde Aktionen / Angebote der Familienselbsthilfe

    • Familiensamstage

    • Väteraktionstage

    • Freitagsfrühstück

    • Wöchentliche Radtouren

  • Professionelle Beratung

    • Beratung für Eltern, Kinder und Jugendliche

    • Psychologische Diagnostik

    • Aufsuchende Erziehungsberatung

    • Kompetenztraining für Eltern sozial auffälliger Kinder

    • Verhaltenstraining für Grundschulkinder mit sozialen Auffälligkeiten

    • Videocoaching nach der Marte Meo-Methode

    • Angebote für Eltern mit jüngeren Kinder

    • Familienmediation

    • Themenspezifische Informationsveranstaltungen

    • Offene Sprechstunden

    • Beratung von ErzieherInnen, LehrerInnen und SozialarbeiterInnen

    • Beteiligung an Hilfeplangesprächen und Helferkonferenzen
       

Kooperationspartner

Um das Prinzip „Viele Hilfen aus einer Hand“ zu perfektionieren, ist ein Netzwerk an Kooperationspartnern erforderlich:

  • Verein alleinerziehender Mütter und Väter (VAMV)

  • Live Music Now Rhein-Ruhr e.V.

  • Zeche Zollverein

  • Schulen

  • Allgemeiner Sozialer Dienst

  • Büro für interkulturelle Arbeit

  • Ev. Beratungsstelle für Familie, Sexualität und Schwangerschaften

  • Kinderärzte

Durch die Teilnahme an der Sozialraumkonferenz, wird mit allen Institutionen im Stadtteil kooperiert.

Ehrenamtliches Engagement und die finanzielle Unterstützung von Förderern sind für die Arbeit der Einrichtung bzw. die Umsetzung ihrer Konzeption unentbehrlich. Zunehmend engagieren sich ältere Menschen als ehrenamtlich Mitarbeitende und fördern damit auch das Verständnis der Generationen untereinander. Für konkrete Projekte wie z.B. der Übernahme von entstehenden Essenskosten, Teilnehmerbeiträgen für Freizeiten oder Benzinkosten wird die Einrichtung von Förderern finanziell unterstützt. Dies gewährleistet, dass kein Kind aus finanziellen Gründen von Angeboten unserer Einrichtung ausgeschlossen wird.

Weitere Informationen:
www.dksb-essen.de